zurück zur Liste

Versuch(ungs-)personen gesucht!

aus der Rubrik vom Montag, 03. August 2020, 20:01 Uhr

Für eine Studie am Universitätsklinikum Tübingen
(Bereich Translationale Psychiatrie / Neurobiologische Modellierung)
zum Zusammenhang von Binge-Verhalten und neuronaler Variabilität suchen wir weibliche Versuchspersonen MIT UND OHNE ESSANFÄLLEN, die folgende Kriterien erfüllen:

- Alter zwischen 18-69 Jahren
- BMI ab 25
- Normale Sehkraft (oder korrigiert durch Brille/Kontaktlinsen)
- keine Schwangerschaft
- keine MRT-Kontraindikation
(z.B. nicht entfernbare Metallteile im/am Körper, wie Implantate,
Schrauben, Piercings)
- keine Platzangst
- keine Medikamente, die das Gewicht beeinflussen
- keine akute oder chronische Erkrankung, insbesondere:
Herzkreislauferkrankungen, Epilepsie

Die Studie umfasst die Teilnahme an einem browserbasierten Online-Spiel
(mind. 30 x 15 min) über einen Zeitraum von mind. 10 Tagen. Im Anschluss
finden zwei Studientermine im Labor statt. Einer davon beinhaltet
Blutentnahmen zu vier Zeitpunkten (jeweils ca. 30 ml) und eine MRT-Messung.

Sollten Sie Interesse haben, an der Studie teilzunehmen, können Sie sich
direkt bei uns melden oder über das Online-Spiel unter folgendem Link
informieren und nach dem Download registrieren:
https://neuromadlab.com/de/influenca/

Bei Studieneignung werden wir nachfolgend mit Ihnen einen Termin für ein
telefonisches Vorgespräch vereinbaren. Die Studie wird mit einer Aufwandsentschädigung von 70-100€ vergütet, abhängig davon, wie viel Geld man sich zusätzlich bei unseren Spielen erspielt!

Inhalt der Studie:
Im Allgemeinen wird Binge-Verhalten als exzessiver, oft unkontrollierbarer,
Konsum von z.B. Alkohol oder Essen verstanden. Neuerdings wird sogar bei
übermäßigem Medienkonsum oder übertriebenem Online-Spielen von
Binge-Verhalten gesprochen. Obwohl der Leidensdruck bei den Betroffenen
oft sehr hoch ist, ist Binge-Verhalten als psychische Störung bisher wenig
untersucht. Wir möchten mit dieser Studie die Grundlagen von
Binge-Verhalten untersuchen. Dafür werden sowohl Verhaltenstests
als auch Hirnfunktionen von gesunden Studienteilnehmenden und
Patienten/Patientinnen mit Binge-Eating-Störung untersucht und
miteinander verglichen.

Die personenbezogenen Angaben dabei werden anonymisiert bzw.
pseudonymisiert, nur zu diesem Forschungszweck verwendet und nicht an
Dritte weitergegeben. Auf die Freiwilligkeit der Teilnahme wird
ausdrücklich hingewiesen.

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,

Dana Wentz, Studienkoordination

#tübingen #tuebingen #studie #forschung #uniklinik #psychiatrie

Kontakt: 07071/29-62496

E-Mail: neuromadlab@klinikum.uni-tuebingen.de

Ist dies deine Anzeige? Hier verlängern oder löschen.

oder: Missbrauch melden

Was ist ¶ Palai? Diese Anzeige hat dir geholfen?

Ein kleiner Teil deines heutigen Tagesgrundeinkommens hilft uns, das Schwarze Brett zu betreiben und attraktiver zu machen. Unterstütze das Brett jetzt mit 100 Palai (oder einem Betrag deiner Wahl).

Vielleicht interessieren dich diese Anzeigen: