Anzeige:

Alles neu macht der März ...

Ihr habt vielleicht schon von dem Gerücht gehört, dass es dem Schwarzen Brett an den Kragen gehen sollte. Das Rechenzentrum der Uni, welches sich jahrelang unermüdlich um den Betrieb gekümmert hat, ist leider gezwungen die Betreuung einzustellen.

Nun erfreut sich Das Schwarze Brett einer großen Beliebtheit und wird täglich von vielen Studenten – nicht nur in Leipzig – genutzt, um die praktischen Dinge des Lebens zu regeln: einen Job zu finden, das alte Fahrrad zu verkaufen oder das freie WG-Zimmer zu vermieten. Alle waren sich einig, dass diese “Institution” irgendwie gerettet werden sollte.

Schon vor zwei Jahren musste dem Brett etwas unter die Arme gegriffen werden: Dringende technische Gründe haben es erforderlich gemacht, die gesamte Anwendung neu zu programmieren – nur das Layout blieb das selbe. Diese Aufgabe wurde damals vom Team des Topic Maps Lab übernommen, wie es auch auf der Seite stand. Die technische Betreuung des Bretts lag seitdem in unserer Hand. Als wir vom Rechenzentrum von der geplanten Abschaltung erfuhren, haben wir uns um eine zukunftsfähige Lösung bemüht. Es wurde schließlich eine "1-Euro-GmbH" gegründet, die ab heute den operativen Betrieb des Bretts, wie es so schön heißt "auf eigenes Risiko" übernimmt.

Was ändert sich für Euch? Eigentlich gar nichts. Wie gewohnt ist das Brett ein kostenloser Marktplatz mit Angeboten “von Studenten für Studenten”. Ihr müsst jetzt nur die neue Adresse als Bookmark im Browser speichern – oder euch dsble.de merken. Eure laufenden Anzeigen sind selbstverständlich weiter aktiv, ihr könnt sie wie gewohnt verlängern. Das Layout hat sich ein wenig geändert... Aber das habt ihr mit Sicherheit schon bemerkt. :D

Da das Brett den Betreiber gewechselt hat, gibt es jetzt auch AGBs zur Aufgabe von Anzeigen, neue Nutzungsbedingungen sowie eine Datenschutzerklärung. Im Kern aber ändert sich für euch nichts!

Wenn man ein Unternehmen gegründet – und sei es noch so klein – fallen plötzlich eine ganze Menge Kosten an. Die Server müssen betrieben werden, den Kampf mit dem Finanzamt sollte ein Steuerberater aufnehmen und auch die Anzeigen müssen redaktionell betreut werden. Da wir euch für die Nutzung kein Geld abknöpfen wollen, müssen wir das Brett über Werbung finanzieren. Ihr werdet hier also künftig Werbebanner vorfinden. Vielleicht sind ja tatsächlich ein paar interessante Angebote für euch dabei. Wir bemühen uns um inhaltlich relevante und seriöse Werbepartner! Wenn die Finanzierung wie geplant gelingt, wird das Brett auch den einen oder anderen Studentenjob zu vergeben haben. Wenn Ihr Interesse habt, dann schaut doch in der nächsten Zeit mal in der Rubrik Jobs vorbei.

Und noch etwas freut uns. Die Server des Bretts sind in ein Rechenzentrum umgezogen, das vollständig erneuerbare Energien einsetzt. Das bedeutet, dass ihr jetzt atomstromfrei und CO2-neutral einen neuen Küchenschrank suchen könnt.

Auch für uns ist jetzt sehr vieles neu. Daher bitten wir – vorbeugend – schon mal um euer Verständnis, wenn es in den ersten Tagen an der einen oder anderen Stelle Probleme geben sollte.

Unser wichtigstes Ziel ist mit dem heutigen Tag erreicht. Das Brett bleibt als kostenlose Austauschbörse erhalten. Jetzt schauen wir in die Zukunft. Wir möchten das Brett Schritt für Schritt und gemeinsam mit euch attraktiver gestalten. Daher freuen wir uns auf Hinweise, Ideen und Anregungen. Sendet uns einfach eine E-Mail an info@dsble.de.

Das Team vom Schwarzen Brett

Lutz Maicher, Benjamin Bock und Thomas Efer